Home

Ausbildung zum/zur Automobilkaufmann/-frau

Berufsbild:

Automobilkaufleute arbeiten in Autohäusern und anderen Unternehmen des Kfz-Gewerbes, aber auch bei Herstellern und Importeuren von Kraftfahrzeugen. Ihr Aufgabengebiet umfasst alle das Kraftfahrzeug betreffenden Dienstleistungen in Service und Vertrieb ebenso wie branchenspezifische Finanz­dienstleistungen.

Sie wirken bei der Disposition, der Beschaffung und dem Verkauf neuer und gebrauchter Kraftfahrzeuge mit und führen sowohl mit Herstellern als auch mit Händlern und Endkunden (Geschäfts- und Privatkunden) Einkaufs-, Beratungs- und Verkaufsgespräche. Sie bereiten Finanzierungs-, Leasing-, Flottenmanagement-, Versicherungs-, Garantie- und Wartungs­verträge vor und vermitteln sie.

Automobilkaufleute erledigen aber auch kaufmännische Arbeiten wie Rechnungserstellung, Kontierung, Provisionsabrechnung und Preiskalkulation sowie sachbearbeitend-organisatorische Aufgaben, z. B. in der Personalwirtschaft oder Fahrzeugvermietung. Sie wenden ihre technischen Produktkenntnisse kundenorientiert an, beobachten die Entwicklungen auf dem Markt und berücksichtigen die so gewonnenen Informationen bei der Planung und Durch­führung von Marketingaktionen. Sie bestellen Kfz-Teile und -Zubehör, kontrollieren den Wareneingang und verwalten das Lager, terminieren und überwachen Werkstattaufträge, wickeln Garantie- und Kulanzaufträge ab und bearbeiten Reklamationen.

Unterscheidung Automobilkaufmann/-frau und
            Automobilverkäufer/in:

Automobilkaufleute können nach beendeter Ausbildung in allen Abteilungen eines Autohauses tätig werden, z. B. als Serviceassistent/-in, Disponent/-in oder Teile- und Zubehör-Berater/-in. Eine weitere Möglichkeit ist der Einsatz im Neu- und Gebraucht­wagenverkauf und die Qualifizierung zum/r „Geprüften Automobilverkäufer/in“ auf Basis eines zertifizierten bundeseinheitlichen Weiter­bildungsmodells, welches unter anderem mehrwöchige Seminare beim Automobilhersteller und eine Abschluss­prüfung beinhaltet.

Ausbildungsdauer:

• 3 Jahre


Voraussetzungen:

• (Fach-)Abitur oder erweiterter Realschulabschluss
• Begeisterung für das Produkt Automobil und die Kfz-Branche
• Spaß am direkten Kundenkontakt
• Interesse an kaufmännischen Tätigkeiten und am Umgang mit dem Computer 
• Technisches und mathematisches Verständnis
• Gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
• Kundenorientiertes Denken und Dienstleistungsbereitschaft
• Gepflegtes Erscheinungsbild, angenehme Umgangsformen
• Führerschein Klasse B von Vorteil

Ausbildungsorte:

• Betriebe der VOETS Unternehmensgruppe
• Berufsbildende Schulen 1 „Eike von Repgow“ in Magdeburg

Ansprechpartner:

• Romy Seel